Mindert gegenseitiges Besaugen

Versuche auf vier Fleckvieh - Betrieben in Oberfranken haben ergeben, dass das Gegenseitige Besaugen mit Hilfe der Milk Bar um 70% reduziert werden konnte.

Bei diesem Versuch wurden auf den vier Betrieben je zwei Kälbergruppen zu je sechs Kälbern gebildet. Dabei wurde je eine Gruppe mit herkömmlichen Tränkeeimern und eine mit der sechser Milk Bar gefüttert. Dabei wurde das Verhalten der Kälber in den Abschnitten 3-5 Woche, 5-7 Woche, sowie nach dem Abtränken in der 11-13 Woche beobachtet. Der Beobachtungszeitraum betrug jeweils 12 Stunden. Gezählt wurden alle Besaugakte, die in einer Gruppe vorgefallen sind.

Der Effekt des Milk Bar Nuckels ist eindeutig. Die Besaugakte in den Milk Bar Gruppen konnten nachhaltig um 70% gegenüber den herkömmlich getränkten Kälbern gesenkt werden.

Daraus resultieren weniger Verluste von Jungkühen wegen angesoffenen Euteranlagen mit ihren Folgen wie erhöhte Zellzahl, schlechte Melkbarkeit und ‚blinde Viertel‘.